Aktuelle Infos

23. Fahrradbörse - Ein voller Erfolg!

Details

Schnäppchenjagd auf tolle Räder, Roller & Co.
(Bericht/Photos: Thomas Raude)

Der Frühling hatte sich am vergangenen Samstag, termingerecht zur 23. Gudensberger Fahrradbörse an der Dr.-Georg-August-Zinn-Schule, eingestellt. Bei angenehmen Temperaturen konnten Zweiradfreunde manches Schnäppchen erstehen und vorher auch auf dem Außengelände Probe fahren. Bereits kurz vor elf Uhr standen zahlreiche interessierte Zweiradfreunde vor der Tür und warteten gespannt auf die Eröffnung. Pünktlich um 11.30 Uhr öffneten sich die Türen und die Jagd nach den Schnäppchen ging los. Vom Kinderroller über Laufrad und Fahrradanhänger bis zum Trekkingrad war alles mit dabei. Insgesamt hatten die Besucher die Wahl zwischen ca. 290 Fahrzeugen.

                     

Handzettel und Plakate waren im Vorfeld auch an Grundschulen, Geschäfte und an verschiedene Kindergärten im nördlichen Schwalm-Eder-Kreis verteilt worden. Dies hatte einen erneuten Impuls gegeben, so dass eine besondere Vielfalt an Kinderrollern und Kinderrädern vieler Größen zum Verkauf stand.

                      

Ausgerichtet wurde die Fahrradbörse auch in diesem Jahr vom eingespielten Schüler-Lehrer-Ehemaligen-Team unter Federführung der Fahrrad-AG der Schule. Eine Besonderheit stellte die erstmalige parallele Erfassung aller mit dem Verkaufsablauf verbundenen Daten per EDV dar. Die gesamte Entwicklung und Abwicklung dieses Vorgangs wurde von dem ehemaligen Schüler Florian Probst bewerkstelligt. „Es ist besonders erfreulich, dass einige ehemalige Schülerinnen und Schüler sich oft noch nach vielen Jahren mit der Fahrradbörse und der GAZ verbunden fühlen und ehrenamtlich mitarbeiten. Darüber sind wir als Schulgemeinde besonders erfreut“, so Thomas Raude, Lehrer und einer der Leiter der Fahrrad-AG der Schule.

In der Fahrradwerkstatt erlernen Jungen und Mädchen, hauptsächlich der Klassen fünf bis sieben, die Grundkenntnisse und Funktionen der Räder, außerdem auch, wie kleinere Reparaturen selbst durchgeführt werden können. „Das Fahrrad als Fortbewegungsmittel und Freizeitgerät steht hier nach wie vor im Mittelpunkt“, informierte Stephan von Buttlar, einer der Leiter der Fahrrad-AG.

Als weiteres Highlight neben der Fahrradbörse findet einmal im Jahr vor den Sommerferien ein Fahrrad-Geschicklichkeitsturnier für alle fünften Klassen statt. Hier punktet, wer seinen Drahtesel beherrscht und mit Freude und Zielsicherheit durch die Stationen lenkt.

Kontakt: GAZ Gudensberg, Thomas Raude, Tel. 05603 / 2091
             E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

   
© ALLROUNDER