Aktuelle Infos

WEST SIDE STORY - Theaterprojekt der Klassen 10a und 10b

Details

Kein Happy End für Maria und Tony ... aber für die Schüler der GAZ!

(Bericht: S. Meyer, Photo: R. Zirzow)

Ausgewählt als ‚Premierenklassen‘ hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b nicht nur das Vergnügen, Mitte Februar eine Vorstellung des Musicals „West Side Story“ besuchen zu dürfen, sondern auch im Vorfeld bei einer Probe dabei zu sein und einen Workshop an der eigenen Schule angeboten zu bekommen.

Im Musikunterricht beschäftigten sich die Jugendlichen mit ihren Musiklehrern Andreas Rubisch und Gunther Hehenkamp ausführlich mit diesem an Shakespeares ‚Romeo und Julia‘ thematisch angelehnten Musical. Dadurch, dass sie vor dem Besuch einer Abendvorstellung auch bei einer Probe zu Gast waren, konnten sie vielerlei Unterschiede feststellen, z. B. in der Besetzung der Rollen, bei den Kostümen und in weiteren Bereichen.

Im Rahmen des Workshops, der von Konzert- und Theaterpädagogin Constanze Betzl in Zusammenarbeit mit Clara Schnittker, die ein Freiwilliges Soziales Jahr am Kasseler Staatstheater absolviert, an einem Schulvormittag an der GAZ angeboten wurde, schlüpften die Schüler und auch ihre Lehrer in verschiedene Rollen und konnten so nachempfinden, wie viele Möglichkeiten es gibt, selbst eine Szene darzustellen und verschiedene Charaktere zu verkörpern – und wie schwierig der Einsatz der eigenen Stimme sein kann … Doppelt wertvoll waren die Regieanweisungen von Constanze Betzl, da sie diese (als gebürtige Kanadierin) in englischer Sprache einbrachte.

                        
           Dramatische Schlussszene beim Workshop im Kulturversorgungsraum der GAZ
                                                     (Photo: R. Zirzow)

Ein letzter Baustein  im Rahmen dieses Theaterprojekts fehlt noch: Die Klassen werden mit ihren Klassenlehrerinnen Martina Brunkow (10a) und Sabine Meyer (10b) die Gelegenheit haben, mit Darstellern, Musikern, Bühnenarbeitern oder anderen Personen, die bei dem Musical in irgendeiner Form mitgewirkt haben, ins Gespräch zu kommen.

Alles in allem eine spannende Sache! Solch einen Einblick ins Theaterleben zu ermöglichen, ist eines von vielen ganz besonderen Angeboten, die viele Schülerinnen und Schüler der GAZ  - über alle Jahrgangsstufen verteilt – durch die Kooperation mit dem Kasseler Staatstheater wahrnehmen dürfen und die jeweils eine Bereicherung des Unterrichts darstellen sowie einen Blick über den Tellerrand hinaus erlauben.

   
© ALLROUNDER