Aktuelle Infos

So war die Projektwoche 2019

Details

Das war ein allerseits buntes Treiben, was sich da heute in den Gängen und Fluren der Dr.-Georg-August-Zinn-Gesamtschule in Gudensberg abspielte. Auf vielen Tischen und an zahlreichen Plakatwänden wurden die Arbeitsergebnisse der diesjährigen Projektwoche vom 23.09. – 26.09.2019 vorgestellt.

Der absolute Renner bei den Schülerinnen und Schülern waren in diesem Jahr die Angebote „Escape Room“, „Speisen zubereiten“ sowie „Labyrinth“.  Aber es gab auch Nachdenkliches wie zum Beispiel das Projekt „Vertrauen ist gut“, bei dem sich unsere Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Formen des einander Vertrauens bekannt gemacht haben oder das Projekt: „Anne Frank – ein Teenie wird 90“, dass durch das Programm „ Gewalt geht nicht“ intensiv gefördert wurde und die Durchführung eines Workshops zum Thema Antisemitismus sowie den Besuch der Synagoge in Felsberg ermöglichte. 

Bewegungshungrige Mädels und Jungen kamen natürlich auch auf ihre Kosten, vor allem beim „Orientierungslauf“ und beim „Geo-Caching.“  Computerbegeisterte fanden sich in den IT-Räumen


der Schule zum „Programmieren“ ein und die Künstler und Künstlerinnen unter uns waren bei „Keramik gestalten“ oder im „Daumenkino“ zu finden.

 

 

Im Schulgarten kam schweres Gerät zum Einsatz. Büsche wurden zurückgeschnitten und unter Anleitung von Frau Reuting und Herrn Weldner entstand ein neues Hochbeet. Mit Kreativität wurden neue Wege angelegt.

 

 

Stolz wurden heute von 10:30 – 13:00 Uhr die Arbeitsergebnisse präsentiert und selbsthergestellte Produkte zum Verkauf angeboten.

Bei warmem Licht vor der Ausstellung der Holzexponate sangen sich die Musicalkinder in die Herzen des Publikums. Desdina Askin (08AG) beeindruckte mit einem Klaviersolo. Der Kerzenschein der selbstgebastelten Windlichter unterstrich die Gänsehautatmosphäre. Und natürlich gab es im Anschluss tosenden Applaus.

Aber es gab ja noch viel mehr zu sehen z.B. beeindruckende Laubsägearbeit, eine Uhr von Lars Höhmann (07CF), die gleich mehrere Interessenten lockte, aber leider unverkäuflich war.

 


Die kulinarische Meile stand dieses Mal unter dem Motto „Gesunde Ernährung“. Gleich zwei Projektgruppen hatten sich damit befasst und boten den Gästen ihre Leckereien zur Verkostung an.  Passend dazu hatten sich unsere 5. Klassen auch zum Thema Ernährung Gedanken gemacht und mit eindrucksvollen Zuckerpyramiden den Gehalt des ungesunden Nahrungsmittels in unserem täglichen Verzehr aufgezeigt.

 (Klassenlehrerin Frau Ernst mit einigen Schülerinnen und Schülern aus der 05CD)

Viel Lob gab es von den Besucherinnen und Besuchern, die an diesem Spätvormittag erschienen waren und sich so selbst ein Bild von unserer Arbeit in den einzelnen Projekten machen konnten.

Die Polenfahrt zu unserer Partnerstadt Laskowice, unter Leitung von Herrn Häßel (Schulleiter) und Cindy Sohlisch (LiV), finden Sie in einem extra Bericht.

 

Bericht: Christiane Martin

 

 

   
© ALLROUNDER