Abschlussveranstaltung "I am MINT"

Details

Photo: R. Szeltner, Bericht: R. Szeltner/S. Meyer

Am 04.09.2017 konnten die Schülerinnen der Klassen G/R10, die in Klasse 9 am MINT-Projekt teilgenommen haben, ihre Zertifikate von Frau Draschoff-Hennig, der Projektkoordinatorin I-AM-MINT und Vertreterin der AG Schule/Wirtschaft Nordhessen, entgegennehmen:

                   

Im Photo hinten von li. n. re.: Evelyn Eberhardt, Madita Hochhuth und Luana Banze (10a), Paula Ebner und Lilli Nutz (10b), Nina Steinbrecher (10c), Frau Draschoff-Hennig, vorne li. Veronika Ockert und rechts daneben Maresa Althof (beide 10a)

Im Rahmen des Projektes, das junge Menschen für Berufe in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) begeistern soll, erhielten die Jugendlichen bei den Firmen CASIM, B. BRAUN und der EAM einen aufschlussreichen Einblick dahingehend, welchen Anforderungen und Aufgaben man sich in verschiedenen MINT-Bereichen stellen muss. Teilweise konnten sie auch praktische Übungen absolvieren und an interessanten Workshops teilnehmen.
Zudem durften die Schülerinnen Firmengebäude besichtigen oder, wie in Baunatal bei der EAM, die Wohnmöglichkeiten für Auszubildende begutachten.

Typisch für das Projekt ist auch, dass die Schülerinnen während der Veranstaltungen von Azubi-Mentoren betreut wurden, die ihre Firma und Berufe vor Ort live vorstellten.

Lilli Nutz aus der Klasse 10b empfiehlt die Teilnahme an dem MINT-Projekt allen, die sich einen Ausbildungsberuf oder ein späteres Studium im MINT-Bereich vorstellen können: „Man bekommt hier einen guten Überblick und interessante Einblicke.“

Auch im neuen Schuljahr ist das Interesse für diese zusätzlichen freiwilligen MINT-Veranstaltungen bei der GAZ, die bekanntlich eine der sogenannten „MINT-freundlichen Schulen“ Hessens ist, sehr groß, so dass schon jetzt feststeht, dass das Projekt fortgesetzt werden wird.

   
© ALLROUNDER