Klassenfahrten

Frankreichaustausch 2019

Details
Geschrieben von Christina Göbel
Zugriffe: 412

Am frühen Morgen des 08. Mai fuhren 16 Schüler der Dr.-Georg-August-Zinn-Schule gemeinsam mit 13 Jugendlichen der Drei-Burgen-Schule aus Felsberg zum Frankreichaustausch nach Dreux/Vernouillet in der Nähe von Paris.

Gegen 18:00 Uhr kam der Bus an der Schule Marcel Pagnol in Vernouillet an. In der Schule wurden wir herzlich von den Gastfamilien empfangen. Außerdem kam es zu dem ersehnten Wiedersehen zwischen mit den französischen Jugendlichen, die wir bereits im November 2018 kennengelernt hatten, als die Franzosen in Deutschland waren.

 

Der folgende Tag war für uns mit vielen neuen Eindrücken verbunden. Den Vormittag verbrachten wir in den Schulen unserer Austauschpartner. Obgleich wir bereits im Unterricht die Besonderheiten des französischen Schulalltags kennengelernt hatten, waren wir von der „Einlasskontrolle“ an der Schule, welche von einem Zaun umkreist war, sehr beeindruckt. In der Schule wurden wir mit einem typisch französischen Frühstück mit Croissants und einem bol begrüßt. Anschließend wurden wir von unseren Austauschpartnern durch die Schule geführt und nahmen am französischen Unterricht teil. Am Nachmittag erkundeten wir gemeinsam die Stadt Dreux im Rahmen einer Stadtrallye und wurden von dem Bürgermeister aus Vernouillet, Herrn Frard, im Rathaus begrüßt. Am gleichen Tag fand ein deutsch-französischer (Tanz-)Abend statt, an dem sich die Gäste und Familien kennenlernen konnten.

 

Am 10. Mai 2019 unternahmen wir mit den französischen Schülern einen gemeinsamen Ausflug nach Dieppe (Normandie), wo wir bei strahlendem Sonnenschein zunächst ein Picknick am Strand machten und anschließend die Burg und die Stadt besichtigten.

 

Das Wochenende verbrachten wir in den Gastfamilien und unternahmen Ausflüge in die nähere Umgebung (Chartres, Lac Ecluzelles etc.).

 

Am Montag, dem 13. Mai 2019, fuhren wir nach Paris, worauf wir uns alle bereits im Vorfeld gefreut hatten. Am Eiffelturm liefen wir 669 Stufen hinauf zur zweiten Etage des Eiffelturms. Von dort aus hatten wir bei purem Sonnenschein einen tollen Blick auf Paris und konnten schöne Bilder machen. Danach gingen wir mit unseren Lehrerinnen zur Champs-Elysées und zum Arc de Triomphe, danach zum Louvre und zur Ile de la Cité mit Notre Dame. Den Abschluss bildete ein Besuch in den Galeries Lafayettes. Ein besonderes Erlebnis war es, zum ersten Mal Metro zu fahren. Am darauffolgenden Tag besichtigten wir das Schloss Versailles und den dazugehörigen Park.

 

Den Abschluss bildete ein Badmintonturnier am Collège Albert Camus. Dabei spielten wir in deutsch-französischen Teams mit- und gegeneinander. Die Gewinner, Baran Can Cetinkaya und Julian Ketterer (beide Schüler der 9aG), bildeten das Siegerteam und wurden mit einem Pokal und entsprechenden Medaillen geehrt.

 

Am 17. Mai wurden wir von unseren Austauschpartnern und den Gastfamilien herzlich verabschiedet. Nach spannenden und erlebnisreichen Tagen in Frankreich freuten wir uns auch wieder auf den Alltag in Deutschland.

 

Für uns war der Austausch ein unvergessliches Erlebnis!