Sportnachrichten

Basketball-Turnier Jahrgang 8

Details

(Bericht / Photo Timo Breithaupt)

Alle Achtklässler traten am 2. Mai gut vorbereitet zum Turnier an, dementsprechend waren die Vorrundenspiele, die teilweise sehr hohes Tempo in den Spielzügen aufwiesen, geprägt von sehr knappen Ergebnissen.

Nach dem Motto „Des einen Freud, des anderen Leid“ wurden nicht selten die herausgespielten Vorsprünge der Mädchen-Teams von den Jungs noch verspielt bzw. zurückliegende Mädchenergebnisse von den Teams der Jungen noch zum Sieg gedreht.

Nach der Vorrunde zog die 8e mit drei Siegen und einem Unentschieden souverän ins Finale ein, während der Kampf um den zweiten Platz - und somit ebenso der Einzug ins Endspiel - ganz eng ausging; bei den Klassen 8b und 8d, die nach den Vorrundenspielen punktgleich dastanden und sich im Match gegeneinander 6:6 trennten, musste die Anzahl der Körbe herangezogen werden, um eine Entscheidung herbeizuführen. Da die 8b in der Vorrunde einen Korb mehr erzielt hatte, bedeutete dies den Einzug ins Finale.

Im Finale gingen die Mädchen der 8b in der ersten Halbzeit mit 4:0 in Führung, in der zweiten Spielhälfte konnten die Jungen der 8e sehr schnell einen Korb erzielen, ein weiterer kam nicht mehr zu Stande, denn die 8b rettete den knappen Vorsprung von 4:2 über die Zeit und krönte sich damit zum Turniersieger:

                    
                     Freude über den 1. Platz: die 8b mit Klassenlehrer Gerd Kühl

Am Ende kam es zu folgender Gesamtplatzierung:

  1. 8b     2.   8e     3.   8d     4.   8c     5.   8a

Auch wenn in den Spielen hart gekämpft wurde, die Fairness und das Miteinander standen stets im Vordergrund, so vor allem bei den Klassen 8a und 8b, die unser Schulmotto „Miteinander leben, lernen und gestalten“ vorleben: Die 8a hat nur noch 4 Jungen in der Klasse, die 8b hat hier aber immer gerne ausgeholfen – sogar im Spiel gegen die eigenen Klasse … Dazu gehört schon was …

   
© ALLROUNDER